Unternehmensgeschichte Weiße Flotte GmbH

Tradition und Fortschritt zur See seit 1957

1957 Gründung des VEB Fahrgastschifffahrt „Weiße Flotte“ mit zehn Schiffen
1958 Erste Pressefahrt mit neuem Seebäderschiff „Seebad Ahlbeck“,
Umzug in das Verwaltungsgebäude in der Fährstraße 16
1959 Aufnahme der Fährlinie Stralsund-Altefähr mit MS „Der Stralsunder“, gebaut mit Spenden der Stralsunder Bevölkerung
1960 komplette Übernahme des Hiddenseeverkehrs gemäß Auflösungsbeschluss der Genossenschaftsreederei Hiddensee,
Weiße Flotte befördert erstmalig über eine Million Personen
1961 Einstellung der Fahrten nach Dänemark und Schweden auf Grund des Mauerbaus
1964 Seebäderschiffe „Warnemünde“ und „Heringsdorf“ werden als Devisenbringer für ein Jahr nach Schweden verchartert
1967 Ausmusterung der „Swanti“ als letztes Dampfschiff der Flotte
1971 Aufnahme des Hafen Swinemünde/Polen in das Fahrtenprogramm
1975 Übernahme des Fährbetriebes der Wittower Fähre von der Deutschen Reichsbahn,
Fahrten in See mit den Tragflächenbooten „Störtebeker I, II und III“ ab Warnemünde
1977 Übernahme der Fährverbindungen Warnemünde - Hohe Düne und Rostock - Gehlsdorf vom VEB Nahverkehr Rostock
1989 Übernahme der ehemaligen Staatsyacht der DDR „Ostseeland II“ vom Rat des Bezirkes Rostock,
Der VEB Fahrgastschifffahrt „Weiße Flotte“ Stralsund befördert mit 349 Mitarbeitern jährlich 4,7 Mio. Fahrgäste auf 85 Routen            
1991 Übernahme der Weißen Flotte durch die Förde Reederei Seetouristik GmbH & Co KG, Flensburg, Geschäftsführer werden Günther Becker und Theodor Sanders
1992 Modernisierung der Versorgung der Insel Hiddensee mit Indienststellung  der MF „Vitte“
1993 Taufe und Indienststellung MS „Schaprode“ & „Gellen“, als erste von vier Boddenkreuzern im Hiddensee-Verkehr
1994 Eröffnung Linie „Rügen-Fähre“ zwischen Stahlbrode-Glewitz
1995 Gründung der Reederei Hiddensee GmbH mit Sitz in Vitte als 100%-ige Tochter,
Taufe und Übergabe MF „Warnow“ & „Breitling" (ex "Wittow“) an die Warnemünder Linie,
Taufe und Übergabe MS „Altefähr“ an die Fährlinie Stralsund - Altefähr
1996 Aufnahme des Hochgeschwindigkeitsverkehrs zwischen Lauterbach und Swinemünde mit Katamaran „HanseJet“
2002 Auszeichnung MS „Hansestadt Stralsund“ durch den ADAC-Testurteil: sehr gut
2004 Baubeginn für das neue Service- und Verwaltungsgebäude in der Fährstraße 16
2005 Geschäftsführerwechsel: Götz Becker tritt die Nachfolge von Günther Becker an,
Übergabe des neuen Service- und Verwaltungsgebäudes in Stralsund, Fährstraße 16,
Auszeichnung mit dem Sicherheitssiegel der Landestourismusverbandes MV
2007 50-jähriges Bestehen der Weiße Flotte GmbH,
Aufnahme des Ausflugsverkehrs zwischen Lauterbach, Baabe und Gager am 14. Mai,
Kauf der Anleger Stahlbrode und Glewitz vom Land MV
2009 Einführung eines Cabrio-Schiffes in den Markt „Hafenrundfahrt Stralsund“ und Taufe des Neubaus am 15. Mai           
2014 Aufnahme des Fährbetriebes in Berlin mit 4 neuen Elektrofähren für den Linienverkehr der Berliner Verkehrsbetriebe und Taufe am 31. März
2015 Mit drei Fahrgastschiffen verkehrt die Weiße Flotte für die Autostadt Wolfsburg auf dem Mittellandkanal, Taufe des Solar-Katamarans „Sünje“ am 22. Juli
2016 Übernahme der Reederei Kipp durch die NDBR, eine 100%-ige Tochter  der FRS GmbH & Co KG
2017 60-jähriges Bestehen der Weißen Flotte GmbH,
Taufe und Übergabe des 6. Solarschiffes „Aluna“ an die Autostadt Wolfsburg am 29. August